Rechtsanwälte Familienrecht Köln

Unsere Rechtsanwälte in Köln

Auch innerhalb der Familie/ Partnerschaft kann juristischer Beistand notwendig sein, zum Beispiel bei der Erstellung eines Ehevertrags, einer Scheidung, Fragen zu möglichen Unterhaltsansprüchen oder dem Sorge- und Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder. Mit unseren spezialisierten Rechtsanwälten haben Sie einen Rechtsbeistand an Ihrer Seite, der Sie mit seiner Expertise und Erfahrung auch in schwierigen Zeiten unterstützt.

Rechtsanwalt Familienrecht Köln

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht & Mediator

Fachanwalt für Familienrecht

Giuseppe M. Landucci

Rechtsanwalt Giuseppe Massimiliano Landucci ist im Jahr 1982 in Italien geboren und im Rheinland aufgewachsen.

Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er an der Universität zu Köln. Nach dem ersten Staatsexamen durchlief er das Rechtsreferendariat im Gerichtsbezirk des Oberlandesgerichts Köln. Nach Stationen bei dem Amtsgericht Köln, der Staatsanwaltschaft Köln und zwei Rechtsanwaltskanzleien in Köln legte er seinen Schwerpunkt auf die anwaltliche Tätigkeit.

Seit Juli 2012 ist Rechtsanwalt Landucci bei der Rechtsanwaltskammer Köln zur Anwaltschaft zugelassen. Er ist zudem Mitglied des Kölner Anwaltvereins und des Forums junge Anwaltschaft.

Im Laufe seiner beruflichen Karriere war er in verschiedenen national und international ausgerichteten Rechtsanwaltskanzleien in Köln und Bonn tätig. Im Laufe der Zeit spezialisierte er sich auf das Rechtsgebiete Familienrecht. Seit 2015 berät und vertritt er an seinem Standort in Köln seine Mandanten aus dem In- und Ausland unter eigenem Namen in seiner Fachanwaltskanzlei für Familienrecht. Herr Rechtsanwalt Landucci ist Fachanwalt für Familienrecht. Der Titel wurde ihm von der Rechtsanwaltskammer Köln verliehen.

Aufgrund seiner italienischen Wurzeln und Bilingualität berät Rechtsanwalt Landucci bei Bedarf seine Mandanten zusätzlich auf Italienisch. Auch die französische und englische Sprache beherrscht er verhandlungssicher. Beratungen können insofern selbstverständlich auch in diesen Sprachen erfolgen.

  • Deutsch
  • Italienisch
  • Englisch
  • Französisch

Rechtsanwalt Landucci hat zu verschiedenen Themen unter anderem aus dem Bereich des Familienrechts in Veröffentlichungen Stellung genommen:

Felden Rechtsanwältin Köln

Rechtsanwältin für Familienrecht

Rechtsanwältin für Familienrecht

Carola Felden

Rechtsanwältin Carola Felden ist in Köln geboren und auch dort aufgewachsen.

Sie absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften in der Zeit von 2012 bis 2017 an der Universität Bielefeld.

Nach Abschluss des ersten Staatsexamens durchlief sie von 2017 bis 2019 das Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Köln. Während des Rechtsreferendariats durchlief sie Stationen beim Amtsgericht Bergisch Gladbach, der Staatsanwaltschaft Köln, der Stadtverwaltung Overath sowie bei zwei Rechtsanwaltskanzleien in Köln. Der Schwerpunkt innerhalb der Ausbildung im Bereich der anwaltlichen Tätigkeit lag dabei im Familienrecht sowie im Arbeitsrecht.

Seit Dezember 2019 ist Rechtsanwältin Felden bei der Rechtsanwaltskammer Köln zur Anwaltschaft zugelassen.

Sie ist seit 2019 als Rechtsanwältin in der Kanzlei Landucci beschäftigt.

  • Deutsch
  • Englisch

Gerne beraten & vertreten wir auch Sie

Die häufigsten Fragen im Überblick

Wir haben den Anspruch, Ihnen den besten Service in Köln zu bieten. Hierfür haben wir die häufigsten Fragen beantwortet.

Rechtsanwälte im Familienrecht unterstützen ihre Mandanten gerichtlich und außergerichtlich in Rechtsfragen, die im familiären Bereich auftreten. Zu den typischen Leistungen eines Familienanwalts gehört die Erstellung von Eheverträgen, die Vertretung in Scheidungsverfahren, die Klärung von Vermögens-, Sorge- und Umgangsrechtsfragen sowie die Klärung und Durchsetzung von möglichen Unterhaltspflichten. Viele Familienrechtsanwälte bieten zudem die Möglichkeit einer Mediation. Bei diesem außergerichtlichen Verfahren zur Streitbeilegung geht es darum, für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten.

Wer als Rechtsanwalt arbeiten möchte, muss zunächst ein Jurastudium absolvieren, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Die Regelstudienzeit für das Studium beträgt 9 Semester (4,5 Jahre). Nach dem 1. Staatsexamen folgt ein Rechtsreferendariat, das weitere 2 Jahre dauert und mit dem 2. Staatsexamen abgeschlossen wird. Wer alle Prüfungen bestanden hat, darf bei der Anwaltskammer seine Zulassung als Anwalt beantragen.

Ein Fachanwalt ist ein Rechtsanwalt, der durch eine zusätzliche Fachanwaltsausbildung umfassende theoretische und praktische Kenntnisse erworben hat und damit als Spezialist für dieses Gebiet gilt. Diese besonderen Kenntnisse muss der Fachanwalt nicht nur in Prüfungen nachweisen, sondern auch danach regelmäßig durch entsprechende Fortbildungen auffrischen, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Die Ausbildung zum Fachanwalt ist genau geregelt. Voraussetzung ist eine mindestens 3-jährige Zulassung als Rechtsanwalt und eine mindestens 6-jährige anwaltliche Tätigkeit. Die Ausbildung selbst umfasst einen 120-stündigen theoretischen Lehrgang, der mit mindestens drei Klausuren abgeschlossen werden muss. Außerdem müssen mindestens 120 rechtsbezogene Fälle bearbeitet werden (davon 60 Gerichtsverfahren). Fachanwälte sind grundsätzlich dazu verpflichtet, sich regelmäßig fort- und weiterzubilden und dies nachzuweisen.

Gute, auf Familienrecht spezialisierte Rechtsanwälte zeichnen sich nicht nur durch ein fundiertes Wissen über das Fachgebiet und Erfahrung mit familienrechtlichen Fragestellungen aus, sondern auch durch ein starkes Engagement und Einfühlungsvermögen für seine Mandanten. Er ist Ansprechpartner für alle Fragen und nimmt sich genug Zeit, um jeden Fall mit seinen jeweils spezifischen Eigenheiten zu verstehen und das bestmögliche Ergebnis für seine Mandanten zu erzielen.

Eine umfassende Beratung beinhaltet eine realistische Einschätzung der Chancen und Risiken, die der Rechtsanwalt auf Basis der dokumentierten Faktenlage erstellt. Oft geht es im Familienrecht auch um Kinder – sowohl bezogen auf den Unterhalt als auch das Sorgerecht und Umgangsrecht. Ein guter Anwalt für Familienrecht sollte das Kindeswohl immer im Blick behalten und auch seine Mandanten darauf hinweisen, dass das Wohl ihrer Kinder stets oberste Priorität haben sollte.

Unabhängig von diesen Eigenschaften, die bei familiären Konflikten von besonders großer Bedeutung sind, ist ein guter Rechtsanwalt (unabhängig von seinem Fachgebiet) zuverlässig und schnell erreichbar. Er kann auch komplexe Sachverhalte verständlich erklären und scheut sich nicht, auch für seine Mandanten möglicherweise unbequeme Fakten auszusprechen. Dazu können die Chancen oder Risiken eines Gerichtsverfahrens gehören oder die Kosten, die für die anwaltlichen Dienste anfallen. Ein seriöser Anwalt zeichnet sich durch eine möglichst große Kostentransparenz aus.

Um sich in familienrechtlichen Angelegenheiten gut und kompetent vertreten zu lassen, ist ein Fachanwalt für Familienrecht zu empfehlen. Den Fachanwaltstitel erhalten nur Rechtsanwälte, die über fundierte theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen verfügen. Neben dem Fachwissen und der Erfahrung spielt aber auch – oder gerade – die Sympathie eine große Rolle.

Schließlich geht es hier in den meisten Fällen um Konflikte, die emotional sehr belastend sind. Deshalb sollte der Rechtsanwalt vertrauensvoll sein und ein gutes Einfühlungsvermögen besitzen. Es sollten keine Sprachbarrieren vorhanden sein. Das heißt, dass beispielsweise Mandanten ohne oder mit lediglich geringen Deutschkenntnissen möglichst in ihrer Muttersprache kommunizieren können, damit keine wichtigen Informationen/ Anliegen verloren gehen.

bewerten