Wichtige Infos zu Trennung und Trennungsjahr

Wichtige Infos zu Trennung und Trennungsjahr

Sie und Ihr Ehepartner haben sich dazu entschlossen, sich scheiden zu lassen und durchleben jetzt das sogenannte Trennungsjahr. Das Trennungsjahr ist zumeist die Voraussetzung dafür, dass eine rechtlich wirksame Scheidung durchgeführt werden kann. Doch was genau versteht man eigentlich unter einem Trennungsjahr und was gibt es in dieser Zeit zu beachten?

Was ist das Trennungsjahr und welchem Zweck dient es?

Steht eine Scheidung im Raum, werden die scheidungswilligen Eheleute zumeist, jeder für sich, einen Rechtsanwalt aufsuchen und sich darüber informieren lassen, was jetzt auf sie zukommt. Der Rechtsanwalt wird diese dann darüber in Kenntnis setzen, dass vor der Scheidung das sogenannte Trennungsjahr eingehalten werden muss, als Voraussetzung dafür, die Scheidung überhaupt einreichen zu können.

Das Trennungsjahr dient dem Zweck, herauszufinden, ob sich das Paar tatsächlich endgültig voneinander trennen möchte oder ob eine Versöhnung noch möglich ist. Ist das Jahr der Trennung abgelaufen und äußern beide Eheleute einen Scheidungswillen, wird das Scheitern der Ehe unwiderlegbar vermutet. Voraussetzung dafür, dass es sich bei der Trennungsphase auch tatsächlich um ein Trennungsjahr handelt, dass also keine häusliche oder wirtschaftliche Gemeinschaft mehr zwischen den Eheleuten besteht.

Ab wann beginnt das Trennungsjahr?

Neben der Tatsache, dass zumindest ein Partner dem anderen mitteilen muss, dass er sich trennen möchte, richtet sich der Beginn des Trennungsjahres danach, wann die eheliche Lebensgemeinschaft aufgegeben und keine gegenseitigen Versorgungsleistungen mehr vorgenommen werden. Ideal ist es, wenn einer der Eheleute aus der gemeinsamen Wohnung auszieht, doch auch ein Getrenntleben in der gemeinsamen Wohnung ist möglich. Ist dies der Fall, muss jedoch eine Trennung von Bett und Tisch stattfinden und die Räume der Wohnung müssen unter dem Ex-Paar aufgeteilt werden. Küche und Bad dürfen selbstverständlich von beiden Ehegatten genutzt werden, allerdings sollten die Partner nicht regelmäßig füreinander kochen oder einkaufen. Gemeinsam eingenommene Mahlzeiten sind im Hinblick auf gemeinsame Kinder tolerierbar.

Was ist der sogenannte Trennungsunterhalt?

Ihr Rechtsanwalt wird Sie im Rahmen seiner Beratung sicherlich auch über das Thema Trennungsunterhalt aufklären. Ist einer der Ehepartner bedürftig und ist der besserverdienende Ehegatte leistungsfähig, kann der finanziell schlechter gestellte Ehepartner während des Trennungsjahres (und auch danach) vom anderen Trennungsunterhalt verlangen. Der Trennungsunterhalt hat den Zweck, den bisherigen Status der Ehegatten auch während des Trennungsjahres aufrecht zu erhalten.

Was passiert nach Ende des Trennungsjahres?

Sind sich die Eheleute über die Scheidungsmodalitäten einig, kann ein Rechtsanwalt bereits rund vier Wochen vor Trennungsjahr Ablauf den Scheidungsantrag beim zuständigen Familiengericht einreichen. Stimmt jedoch nur einer der Eheleute der Scheidung zu, verlängert sich die Trennungszeit entweder auf maximal auf drei Jahre oder der scheidungswillige Ehepartner muss vor Gericht glaubhaft das Scheitern der Ehe darlegen. Ihr Rechtsanwalt kann Sie bei solch einem strittigen Scheidungsverfahren ausführlich beraten und unterstützen.

 

Wichtige Infos zu Trennung und Trennungsjahr
5 (99.13%) 46 votes