Warum Sie als Unternehmer auf einen Ehevertrag bestehen sollten

Ehevertrag: Ja oder nein? Unternehmerinnen, Unternehmer aufgepasst!

Wenn nicht gerade beide Ehepartner realistisch agierende Unternehmer sind, kann ein Ehevertrag, der nur von einer Seite gefordert wird, einen bitteren Beigeschmack bei dem Anderen hervorrufen. Zumindest ist ein kleiner Dämpfer in Sachen Romantik wahrscheinlich. Dennoch: Ein Ehevertrag kann im Fall einer Scheidung, besonders dem Unternehmer mit seinen Mitarbeitern, viel Ärger und Leid ersparen.
Bei einer Scheidung geht es auch um die Frage von Unterhalt. Trennungsunterhalt & Nachehelicher Unterhalt - Wer muss diesen Unterhalt zahlen?

Trennungsunterhalt/ Nachehelicher Unterhalt: Wer muss was zahlen?

Bei einer Scheidung geht es für die beiden Ex-Partner in den meisten Fällen auch um die Frage von Unterhalt. Vor allem der wirtschaftlich schwächere Partner will wissen, wie es für ihn finanziell weitergeht. Niemand nimmt gern Einbußen hin. Ist Ihr Partner finanziell besser gestellt, weil er bereits während Ihrer Ehe gut verdient hat, können Sie durchaus Ansprüche auf Unterhalt geltend machen. Unterschieden wird häufig zwischen zwei Formen beim Unterhalt. Das sind Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt.
Unterhaltsleitlinien 2018 (Kindesunterhalt & Düsseldorfer Tabelle)

Neue Unterhaltsleitlinien seit Anfang 2018

Bei der Berechnung des Unterhalts sind die unterhaltsrechtlichen Leitlinien der Oberlandesgerichte von großer Bedeutung. Diese Leitlinien dienen dem Zweck, in Unterhaltsfragen eine möglichst einheitliche Rechtsprechung sicher zu stellen. In Einzelfällen können die Gerichte von den Unterhalt Leitlinien allerdings auch abweichen. Zu Beginn des Jahres 2018 haben die Familiensenate des Oberlandesgerichts Köln ihre neuen Leitlinien zum Unterhalt bekannt gegeben.
Wie wird der Hausrat bei einer Scheidung unter den Ex-Partnern aufgeteilt und welche Gegenstände werden eigentlich zum Hausrat dazu gezählt?

Wie wird der Hausrat bei einer Scheidung aufgeteilt?

Eine Scheidung hat einschneidende Konsequenzen für das Leben eines Ex-Paares. Eine räumliche Trennung, die finanzielle Auseinandersetzung, Vereinbarungen im Hinblick auf das Sorgerecht und auch die Auflösung des gemeinsamen Hausrats. Doch wie wird der Hausrat im Falle einer Scheidung unter den Ex-Partnern aufgeteilt und welche Gegenstände werden eigentlich zum Hausrat dazu gezählt?
Wie man eine Scheidung mit Kind meistern kann?

Scheidung - Wie kann man eine Trennung mit Kind meistern?

Scheiden tut weh und dieses Sprichwort trifft umso mehr zu, wenn auch noch ein Kind oder gleich mehrere Kinder im Spiel sind. Eine Trennung, in die ein Kind involviert ist, stellt alle Betroffenen vor große Herausforderungen. Doch wenn die Scheidung rechtlich, organisatorisch und emotional umsichtig und mit Fingerspitzengefühl über die Bühne gebracht wird, kann eine Trennung auch eine Chance für die ganze Familie sein. Aber was ist wichtig, um eine Scheidung mit Kind erfolgreich zu meistern?
Keine Scharia-Scheidung im deutschen Familienrecht

Scharia-Scheidung entfaltet in Deutschland keine Wirkung

Ende des Jahres 2017 entschied der Europäische Gerichtshof, dass eine privat vollzogene Scheidung nach islamischem Recht in Deutschland nicht nach EU-Recht anerkannt werden muss. Dieser Entscheidung lag ein Fall des Oberlandesgerichts München zugrunde, bei dem ein Mann, der sowohl die deutsche als auch die syrische Staatsbürgerschaft besitzt, beantragte, dass seine in Syrien vollzogene Scheidung auch in Deutschland anerkannt wurde.
Ehevertrag: Wichtige Tipps für Unternehmer und Selbständige

Ehevertrag: Tipps für Unternehmer und Selbständige

Wer heiraten will, denkt sicherlich nicht an einen Ehevertrag. Doch vor allem für Unternehmer und Selbständige, kann eine Scheidung ohne Ehevertrag den Fortbestand des Unternehmens erheblich gefährden. So hat insbesondere der sogenannte Zugewinnausgleich schon so manche Unternehmer und Selbständige finanziell ruiniert. 
Nützliche Tipps um Scheidungskosten einzusparen

8 Tipps, wie Sie Scheidungskosten senken können

Eine Scheidung ist sowohl emotional als auch finanziell für den Menschen enorm belastend. Die Trennung ist zumeist einhergehend mit dem Scheitern gemeinsamer Lebenspläne und nicht selten hat das Ehepaar bereits damit begonnen, sich eine gemeinsame Familienbasis zu schaffen. Eigentum und im schlimmeren Fall sogar Kinder sind bereits vorhanden, so dass die Scheidung nicht so einfach über die Bühne gebracht werden kann. Die emotionale Last kann sicherlich nicht so leicht gemindert werden, aber Scheidungskosten lassen sich durchaus mindern, wenn beide Partner zumindest für die Phase der Scheidung einen kühlen Kopf bewahren.
Eheaus/ Scheidung: Die Zerrüttete Ehe

Trennung & Scheidung - Wann gilt eine Ehe als zerrüttet?

Damit eine Ehe geschieden werden kann, muss sie gemäß § 1565 Abs.1 BGB gescheitert sein. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer zerrütteten Ehe. Doch wann gilt eine Ehe als zerrüttet und wie sind die Voraussetzungen für eine Scheidung, wenn der Ex-Partner dem Scheidungsantrag widerspricht?
Die 10 größten Irrtümer bei Ehe, Scheidung & Unterhalt

Ehe, Scheidung & Unterhalt: Die 10 größten Irrtümer

Kaum ein anderes deutsches Rechtsgebiet ist so sehr von irrigen Annahmen betroffen wie das Unterhalt- und Scheidungsrecht. Da einige der Irrtümer über Ehe, Scheidung und Unterhalt schwerwiegende Konsequenzen für die Betroffenen haben können, soll im Folgenden über die am weitesten verbreiteten Fehleinschätzungen zu diesem Thema aufgeklärt werden.