Verfrühter Scheidungsantrag: Was es damit auf sich hatbernardbodo, Envato.com

Verfrühter Scheidungsantrag: Was es damit auf sich hat

Die Ehe ist gescheitert und beide Eheleute wollen die Scheidung so schnell wie möglich hinter sich bringen. Das ist verständlich, denn eine laufende Scheidung kann belastend sein. Auch im Hinblick auf den Zugewinn oder den Versorgungsausgleich kann ein Interesse an einer schnellen Scheidung bestehen. Hinzu kommt, dass manche Familiengerichte stark überlastet sind und sich das Verfahren möglicherweise lange hinzieht.
Zwangsvollstreckungsmaßnahmen im Rahmen einer wirksamen Umgangsregelungaltanaka, Envato.com

Zwangsvollstreckungsmaßnahmen im Rahmen einer wirksamen Umgangsregelung

In Bezug auf Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in Bezug auf die Umgangsregelung fällt das Oberlandesgericht Celle unlängst eine Entscheidung. Sie besagt, wann die sorgerechtliche bzw. umgangsrechtliche Herausgabe der Kinder an den Kindsvater zu erfolgen hat. Auslöser war der Streit der Kindseltern um ihre zwei Kinder. In diesem Beitrag erfahren Sie, ob sich Zwangsvollstreckungsmaßnahmen auch gegen Eltern durchsetzen lassen und welche Vorgehensweise seitens der Behörden bei diesem Prozess zu erwarten ist.
Wann private Krankenversicherungs-Beiträge für das Kind zum Unterhalt gehörenVladdeep, Envato.com

Wann private Krankenversicherungs-Beiträge für das Kind zum Unterhalt gehören

Dem Kind ist es nicht möglich, Zahlungen für die private Krankenversicherung zu verlangen, wenn seitens des barunterhaltspflichtigen Elternteils bereits eine beitragsfreie Mitversicherung bei der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. So entschied unlängst das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.
Betriebsrente nach Scheidung: Frauen dürfen nicht benachteiligt werdenbondarillia, Envato.com

Betriebsrente nach Scheidung: Frauen dürfen nicht benachteiligt werden

Das Bundesverfassungsgericht erklärte die neuen Regeln zur umstrittenen Teilung von Betriebsrenten für rechtens. Sie sind damit mit dem Grundgesetz vereinbar und verletzen das Recht der Frauen bei einer Scheidung nicht. Des Weiteren sei die Regel in Bezug auf die Eigentumsgrundrechte beider Partner vereinbar. Es obliege beim Versorgungsausgleich der Betriebsrente jedoch den Familiengerichten, darauf zu achten, dass die Grundrechte beider Parteien gewahrt sind.
Hinweispflicht auf Steuerberater im Familienrecht-Mandatpoungsaed_eco, Envato.com

Hinweispflicht auf Steuerberater im Familienrecht-Mandat

Anwälte sind selbst bei einem Mandat, das sich auf die zivilrechtliche Beratung beschränkt, dazu verpflichtet, auf die steuerlichen Unwägbarkeiten bei einer etwaigen Übertragung des Grundstücks hinzuweisen. Auch sollen sie ihre Klienten darauf aufmerksam machen, dass sie bei diesem Unterfangen einen Steuerberater einschalten können. Dies gilt vor allem in Bezug auf das Familienrecht - hier kommt es im Zuge einer Ehescheidung oft zu einer Eigentumsübertragung, die der Unterstützung durch einen Steuerberater bedarf.
Rechtsanwalt für Vaterschaftsanfechtung in KölnProstock-studio, Envato.com

Vaterschaftsanfechtung trotz Bewusstsein von wem das Kind ist

Grundsätzlich hat jede Mutter die Möglichkeit, die Vaterschaft des eigenen Kindes anzufechten. Laut dem Bundesgerichtshof (BGH) ändert sich diese Tatsache auch dann nicht, wenn die Frau ihren Mann bereits schwanger geheiratet hat, während beide Menschen wussten, dass er nicht der Kindesvater ist. Dies wurde in einem Fall in Bayern deutlich. Das Paar trennte sich mehrmals und kam danach wieder zusammen. Im Zuge einer sechsmonatigen Beziehungspause, wurde die Frau nach sexuellem Kontakt mit einem anderen Mann jedoch schwanger. Allerdings heiratete sie kurz darauf ihren ursprünglichen Partner.
Ablehnung zumutbarer Kita-Platz - Anspruch verwirktmonkeybusiness, Envato.com

Ablehnung zumutbarer Kita-Platz – Anspruch verwirkt

Lehnen Eltern einen zumutbaren Kita-Platz ab, so ist dies einem Verzicht auf die Realisierung des Anspruchs auf einen Betreuungsplatz für den Nachwuchs gleichzusetzen. Auch ist in diesem Fall ein Eilverfahren, das auf die Gewährung eines Betreuungsplatzes abzielt, unbegründet. So entschied bei seinem Urteilsspruch das Verwaltungsgericht Halle. Der Rechtsanspruch auf eine Kita-Betreuung verfällt also auch dann, wenn der ursprünglich angebotene Platz seitens der Erziehungsberechtigten nicht angenommen wurde.
Fragen zum Umgang/ Umgangsrecht während der Corona-Kriseprostooleh, Envato.com

Fragen zum Umgangsrecht während der Corona-Krise

Die Corona-Krise führt bei vielen Menschen zu Unsicherheit. Dies gilt vor allem dann, wenn es um rechtliche Belange wie das Umgangsrecht geht. Obendrein ändert sich die Sachlage stetig. In diesem Bericht erfahren Sie, was denn nun erlaubt ist, wenn es um das Umgangsrecht mit Ihrem Nachwuchs geht.
Sorgerecht & Umgangsrecht in der Corona-Krisechoreograph, Envato.com

Sorgerecht und Umgangsrecht in der Corona-Krise

Die Corona-Krise wirft in Bezug auf das Umgangsrecht und das Sorgerecht Fragen auf. Viele Eltern sind diesbezüglich verunsichert und wollen wissen, ob sie die Jüngsten auch zur Zeit der sozialen Distanzierung noch sehen dürfen. In diesem Beitrag erfahren Sie die wichtigsten Fakten zum Sorgerecht in der schweren Zeit.
Familienrecht in der Corona-Krise: Was gilt für Scheidungen?Prostock-studio, Envato.com

Familienrecht in der Corona-Krise: Was gilt für Scheidungen?

Stehen Scheidungen in der Corona-Krise an und ist gar der Termin des Verfahrens noch offen, dann führt dies bei Betroffenen oft zu Unsicherheit. Denn auch Justizbehörden haben die Aufgabe, die Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen. Doch andererseits muss der Rechtsstaat aufrechterhalten werden. In diesem Beitrag erfahren Sie, mit welchem Vorgehen Sie in der Corona-Krise bei einer Scheidung rechnen müssen.